Warum Männer selbst gedrehte Penis-Videos versenden

Ein Mann Anfang 50. Das Haar tritt unbarmherzig den Rückzug an. Seine ehemals attraktiven Gesichtszüge hat das ungezügelte Leben durch tiefe Furchen entgleisen lassen. Am obersten Ende seiner bescheidenen Karriereleiter eines nicht näher genannten Genussmittelherstellers angekommen, geniesst er, dass er als Bezirksleiter mit einigen jungen Frauen des Subunternehmers beruflich zu tun hat.

Martin Nitsch: "Das Totgeglaubte lebt!"

Im Dezember 2016, kurz vor Weihnachten, wurde der derzeit wieder in Innsbruck lebende Gitarrist und Komponist Martin Nitsch mit einer Krebdiagnose konfrontiert. Damals gingen die Ärzte davon aus, dass er noch zwei Jahre zu leben hat. Sein Leben hat sich seither stark verändert.

Geheimnisse des "fantastischen Unsinns": Wieso wir in die magische Welt eintauchen sollten

Das große Problem unserer Menschheit ist die Dualität. Mann und Frau. Gut und Böse. Oben und Unten. Real und fantastisch. Alles wird analysiert, getrennt und bewertet. Die Suche nach dem Glück ist Humbug. Es gibt einen viel einfacheren Weg.

Die Sozialistin und das Edelweiß

Die Freizeitbeschäftigung des durchschnittlichen radikalen Linken gibt der Welt ein Rätsel auf. An Botanik würde man wohl als letztes denken – dabei war sie die große Leidenschaft der nicht weniger großen Rosa Luxemburg. Ein neuer Bildband erzählt davon.

Das Leben zwischen Klischees und Realität

Wenn Vater und Mutter aus unterschiedlichen Ländern kommen, lernt man manchmal zwei Sprachen, wächst in zwei Kulturkreisen auf und ist reich an Eindrücken, Vielfalt und Erfahrungen. Doch es gibt noch eine andere Seite, ein Leben zwischen Klischees und Realität.

9-jährige Nachwuchsjournalistin "deckt" Mord "auf"

Seit das Sterben der Printzeitungen eingeläutet wurde, diskutieren Experten immer wieder über die Zukunft des Journalismus. Liegt diese im Online-Bereich? Ist Social-Media der Heilsbringer oder doch der Totengräber? Sie jedenfalls ist die Zukunft des Journalismus, denn sie ist 9 Jahre alt, Reporterin und hat eine wichtige Botschaft.

Der Fall des David P. (alias HC STRACHE)

David P. hat sich die Domain hc-strache.at gekauft, darauf einen Online-Shop für Kopfbedeckungen erstellt und damit für ordentlich Furore gesorgt. Die Medien im ganzen Land haben berichtet. Doch niemand fragt nach dem Nutzen der Aktion. Was soll das? Was bleibt? Was geschieht nun mit Haute Couture Strassenchefin?