Die Notwendigkeit der Schönheit im Angesicht des Terrors

Es ist Donnerstag und damit wieder Zeit für die Kolumne „Kleingeist und Größenwahn“. In der heutigen Ausgabe denkt Markus Stegmayr darüber nach, wie wir dem Terror begegnen sollten und warum es unabdingbar ist, an der Schönheit festzuhalten.

Du fragst mich, was Glaube ist #6

Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.[1] Letztens erhielt ich von einem guten Freund einen Brief, in dem er mich sinngemäß fragte, ob man Mitglied der/einer Kirche sein muss, um als gläubig zu gelten, oder anderes ausgedrückt: Gibt nur und ausschließlich die Kirche den Weg vor, […]

Stolz, trotz Bachelor!

Als ich zum ersten Mal vom sogenannten Bachelor hörte, war ich gerade frisch an der Uni und hatte mich soeben für ein Diplomstudium angemeldet. Obwohl diverse Social-Media-Kanäle damals noch in den Kinderschuhen steckten, verbreiteten sich schnell diverse Gerüchte rund um die neue Studienordnung.

The Hirsch Effekt: Komplexe Hassmusik für Benennungs-Fetischisten

Hassen ist nicht schwer. Hass, Trauer, Wut und Verzweiflung musikalisch umzusetzen ist hingegen schon schwieriger. Viele Bands glauben diese Gefühle durch die Unmittelbarkeit von drei Akkorden und simplen Song-Strukturen ausdrücken zu können. „The Hirsch Effekt“ brauchen ein bisschen mehr als das. Die Ergebnisse sind aber umso präziser und eindrucksvoller.

Über die schamlose Zweckentfremdung von Gerstenmalz

Wer sich an den oberbayerischen Schliersee verirrt, darf sich nicht wundern, wenn er vom vielen Alkohol in der Luft ein bisschen benebelt wird. Nein, es geht nicht um eine Brauerei: Mit SLYRS befindet sich dort von Innsbruck aus sehr gut erreichbar die erste reine Whisky-Destillerie des Alpenraumes.

Jazzige Hassmusik mit Metalsahne

Am 28.03. gastiert die Band „The Hirsch Effekt“ im Weekender-Club. Eine wahnwitzige Band. Vor allem wahnwitzig gut. Prog-Metal trifft auf sphärische Pop-Parts. Dies alles trifft wiederum auf Gefrickel- und Knüppel-Passagen. Alles zusammen ergibt ein seltsames, schwer bekömmliches aber hochinteressantes Gebräu, das vor allem live abgeht wie Schmidts Katze.

4 gute Gründe für einen Ausflug nach Burghausen

Burghausen in Oberbayern ist bekannt für seine Musikwoche und die Werke der Wacker Chemie. Doch Burghausen ist auch ein wunderbares Ziel für Tagesausflügler, Wochenendurlauber und Mittelalter-Freunde. Wir haben für euch vier wunderbare Ausflugsziele in Burghausen zusammengefasst.

Terror: Bitte seid doch endlich alle ruhig!

Donnerstag Nachmittag. Zeit für eine neue Folge von „Kleingeist und Größenwahn.“ Die heutige Kolumne ist ein Hilfeschrei. Ein Hilfeschrei nach Stille und Ruhe. Autor Felix Kozubek mit einem konkreten Wunsch an Europa und einem Vorschlag zur Terrorbekämpfung.

Flüchtlinge stehlen unser Theater

Unser Autor war in „Funnyhills“. Im Dorf an der Grenze. Dort hat er Dinge erlebt, die es Wert sind niedergeschrieben zu werden. Nichts als Flüchtlinge, Jugo-Burger und noch mehr Flüchtlinge. Weiters gab es Lügen, Lügen, Lügen und eine Erkenntnis, die hoffen lässt.