(c) Screenshot YouTube

Pandroid Music Review: Little Simz

1 Minute Lesedauer

Es ist eines der meist ersehnten Alben dieses Jahres: Das vierte Studioalbum der Londonerin Little Simz, die 2019 mit dem Vorgängerwerk Grey Area sowohl Fans als auch Kritiker begeistern konnte.

Die Erwartungen an das neue Projekt sind natürlich dementsprechend groß, die Vorabsingles machten nicht nur Laune, sondern sorgten vor allem für Zuversicht, dass sie ihren Erfolg wiederholen könnte. „Sometimes I might be introvert“ ist kein schnell produziertes Album, sondern ein Epos.

Martin Senfter von pandroid.at im Video:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

code