Liebe Leser, der November wird düster

1 Minute Lesedauer

Im Oktober herrschte Aufbruchstimmung – der Uni-Start war Schwerpunkt-Thema. Nun werden die Tage spürbar kürzer, die Temperaturen sinken und die letzten Blätter fallen von den Bäumen. Auch wenn die Straßen von den Blättern bunt gefärbt sind, ist der November ein meist verregneter und grauer Monat. Melancholie macht legt sich über Stadt und Land. Der Winter kommt – das ist eine Tatsache!
Doch wir werden nicht davon rennen, sondern uns der dunklen, der düsteren, der schwarzen Seite zuwenden. Themen wie Dunkelheit, Depression, Angst – Begriffe mit denen man eigentlich nichts zu tun haben will – stehen im kommenden Monat im Fokus. Wir werden uns voll und ganz darauf einlassen, uns einfangen lassen von der Melancholie und über Themen schreiben die sonst nur wenig Platz finden. Themen die in der quietschbunten Medienwelt kaum existieren. Leise Themen. Stille Themen. So still, wie der erste Novemberschnee, der vom Himmel fällt.
In diesem Sinne: Auch wenn es düster wird – Erfahrung erhellt immer! Keine Angst vor der dunklen Seite.
Liebe Grüße,
eure Redaktion

Beitragsbild: Christian heinze  / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

code