The power of being nice VIII

oder Ehrlichkeit währt am längsten.

2 Minuten Lesedauer
(c) Michael Baumgartner
AFEU Kolumnist (c) Michael Baumgartner

Wir leben aktuell in einer Zeit, in der man nicht mehr auf den ersten Blick weiß ob Informationen, die man bekommt stimmen oder nicht. Irgendwie hat das alles mit Trumps Präsidentschaft massiv an Fahrt aufgenommen.

In dieser Zeit ist es salonfähig geworden Sachen einfach zu behaupten und sie unreflektiert und ungeprüft als Fakten in die Welt hinaus zu posaunen. Selbst wenn sie dann widerlegt werden, war das für die Anhänger des Ex-Präsidenten kein Grund sich einzugestehen, dass sie einem Schwindel aufgesessen sind.

Dann kam die Pandemie und die Zeit der Verschwörungstheorien. Hier hatten wir dann alles – von Echsenmenschen bis hin zu einer Impfung, die für einige eine getarnte Massenvernichtungswaffe war.

Was mir in dieser Zeit gefehlt hat, war Ehrlichkeit. Ehrlichkeit in allen Belangen. Die Unwahrheit zu sagen bringt in keiner Situation wirklich etwas.

Jemandem ehrlich zu sagen, wenn etwas nicht stimmt, ist eine nicht zu unterschätzende Übung. Es ist nicht einfach jemandem ins Gesicht zu sagen, dass er gerade Blödsinn von sich gibt, aber es ist wichtig. Wichtig für den Diskurs, unsere Diskussionskultur und auch unsere Demokratie.

Noch schwieriger ist es ehrlich einen Fehler einzugestehen und zu sagen: „Da lag ich wohl falsch“

In den letzten Jahren gab es nur ein sich gegenseitig die eigene Ideologie um die Ohren knallen. Auf Social Media mit etwas härteren Bandagen wie im echten Leben, aber überall in gleichem Ausmaß. Es war keine ehrliche Diskussion, es war ein gegenseitiges aufzählen von Fakten (realen und alternativen).

Ich würde mir wünschen, dass die Menschen wieder mehr in einen ehrlichen offenen Austausch gehen. Es muss okay sein, jemanden auf eine nette Art und Weise darauf hinzuweisen, dass er falsch liegt und ebenso dass das Gegenüber ohne sein Gesicht zu verlieren zugeben kann, dass man falsch gelegen ist.

Ich für meinen Teil versuche beides immer, wenn sich die Möglichkeit bietet und kann nur bestätigen, dass es nicht leicht ist, egal auf welcher Seite man steht. Aber es lohnt sich.

In diesem Sinne, stay true und be nice. 🙂

Ruheloser Serial Entrepreneur und Podcaster aus Innsbruck. Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Redet eigentlich lieber wie er schreibt, aber siehe Satz zu neuen Herausforderungen, weiter vorne. Hat sich seine kindliche Begeisterung für alles was Popkultur betrifft erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

code