Witze zum Wahlabend

Ein Text für Voll-Kenner und Halb-Lustige.

1 Minute Lesedauer
Start

Irgendwo auf einer österreichischen Straße.

Sie: „Wieso wählst du die?“

Er: „Weil. Wir holen uns die Demokratie zurück.“

Sie: „Aber der andere hat gewonnen.“

Er: „NICHT MEIN PRÄSIDENT!!!“


Im Fernsehstudio.

Sie: „Sie sind Arzt? Ohne Witz?“

Er: „Na, mit.“

Sie: „Lustig.“

Er: „Danke.“

Man trinkt gemeinsam ein Bier.


Beim Luxus-Heuriger trifft ein Journalist auf einen Kandidaten.

Sie: „Wo ist ihr Wahlkampfmanager?“

Er: „Am Klo.“

Sie: „Ge, gib’s doch zu, dass du das selbst bist. Bricht dir ja kein Zacken aus der KRONE.“

Lustig. Ertönt es aus dem Fernseher, der über dem Klo hängt.


Gegen 17.30 Uhr. Im tiefsten Waldviertel.

„SCHUSTER, BLEIB BEI DEINEN LEISTEN.“


Vor dem Fernseher.

Sie: „Ist das ein Kandidat?“

Sie 2: „Na, der redet nur Groß.“


In einem Hinterzimmer.

Er: „Ich bedanke mich bei jedem einzelnen für seine Stimme.“

Ein Beobachter: „Fantastisch, de vier!“


Ein internationaler Experte: „Er kandidiert. Sie wählt. Der Alte gewinnt. Fast scho‘ kitschig.“


Am Ende des Abends trinken alle Kandidaten ein gutes Glas Rotwein und sind dankbar in Österreich leben zu dürfen.

Ein Leben zwischen Schreibmaschine und Fußballplatz. Eigentlich Betriebswirt. Hat das ALPENFEUILLETON ursprünglich ins Leben gerufen und alle vier Neustarts selbst miterlebt. Auch in Phase vier aktiv mit dabei und fleißig am Schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.