Österreich schläft!

Wenn draußen die Welt untergeht, bleib halt daheim.

2 Minuten Lesedauer
Start

Wir sind Geburtstag.
Wir sind Österreich.
Ein Grund zum Feiern?

Ab einem gewissen Alter jubelt man nicht mehr, man begeht seinen Freudentag.
Wünschen darf man sich trotzdem etwas. Das steht jedem frei. Ob jung oder alt.
Gut so.

Zum heurigen Nationalfeiertag wünsche ich mir eine Diskussion über Werte.
Ich pack sie aus. Die Keule. Die ultimative. Die lästige. Die Wertefrage.


Immer wieder stellen sie die Wertefrage!
Schreien sicher einige.
Bürger! Spießbürger! Ausgefressene Wohlstandsindividuen!!!
Purer Luxus ist das! Im Dschungel diskutiert keiner über Werte! Fressen oder gefressen werden! Ende!

Schade eigentlich.
Dagegenhalten fiel mir lange schwer. Diskutieren machte müde.
Erst Corona. Dann die Ukraine. Jetzt auch noch Werte.
Selbst das Klima ist noch nicht gerettet.
Unsere To-Do-Liste wächst.
Und wächst.

Ein Leben im Narrenturm!  Man kommt sich vor wie in der Psychiatrie!
Acht Planeten bilden unser Sonnensystem – warum leben alle Idioten auf der Erde?!
Verständliche Gedanken. Emotionen.

2022.
Ein Blick ins Leere. Stagnation. Ernüchterung.
Dass sich nichts tut, stimmt nicht. Es tut nur keiner was dagegen.
Menschen wählen die immer gleichen Politiker. Nur zu unterschiedlichen Zeitpunkten.
Das Klima wärmt sich an der Ignoranz der Menschheit.
Die Globalisierung zwingt uns in die Regionalität.
Privatinsel bedeutet nicht Karibik, sondern Gemüse aus dem eigenen Garten.

Selbst die Weisheiten haben sich in die eigenen vier Wände zurückgezogen.
Wenn draußen die Welt untergeht, bleib halt daheim.

Viele sind stumm geworden.
Wer sich traut, brüllt die Welt in BLOCKBUCHSTABEN an. Erstickt Diskurs, bevor er entsteht.
Andere fürchten das (rechte) Eck. Zuschauen ist weniger schlimm.
Lieber Mittäter als Täter.

Reden wir über Werte!
Leben und leben lassen.
Akzeptieren, dass meine Welt klein ist.
Und deine womöglich eine andere.
Miteinander reden.
Zuhören!
Helfen wo nötig. Einfordern wo möglich.
Verlässlichkeit. Und Empathie.

Aber das ist nur meine Meinung.
Reden wir über Werte! Mehr wünsch‘ ich mir gar nicht.

ALLES GUTE.

Ein Leben zwischen Schreibmaschine und Fußballplatz. Eigentlich Betriebswirt. Hat das ALPENFEUILLETON ursprünglich ins Leben gerufen und alle vier Neustarts selbst miterlebt. Auch in Phase vier aktiv mit dabei und fleißig am Schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.