Die NFL wird 50: Start in die neue Saison

11 Minuten Lesedauer

Ganze 221 lange Tage mussten die Fans der besten American Football Liga warten. 31 Sonntage vergingen ohne auch nur einen Snap gesehen zu haben. Damit ist jetzt endgültig Schluß: Schon am Freitag um 2:30 startete die neue NFL Saison mit der Partie Pittsburgh Steelers – New England Patriots. Letztere sind aktuelle Titelverteidiger und haben auch einen Großteil der Berichterstattung in der Offseason dominiert. Das so gennante „Deflate Gate“ hinterließ einen sehr fahlen Beigschmack hinter dem Triumph der Patriots – inklusive umstrittener Entscheidungen. Star-Quaterback Tom Brady wurde von der Liga eigentlich für die ersten vier Spiele der neuen Saison gesperrt, weil ihm eine Mitwissenschaft im sogenannten „Deflate Gate“ unterstellt worden war. New England spielte mit Bällen, die nicht den zugelassenen Luftdruck enthielten. Was wie eine lapalie klingt, hat aber enorm Einfluss auf das Spiel, da vor allem der Quaterback mit weichen Bällen einen besseren Griff für den Ball hat und leichter werfen kann. Ein hin und her entstand, die NFL verhängte über die Patriots eine Rekordstrafe von einer Million Dollar und entzog ihnen zwei Draftpicks. Brady wurde für ein Viertel der Saison gesperrt, jedoch wurde die Strafe von einem Gericht für ungültig erklärt. Somit war der Weg und er, frei.
Zunächst noch einmal die Highlights des letzten Super Bowls XLIX: New England Patriots – Seattle Seahwaks inklusive dem schlechtesten Call in der Geschichte des Sports:

Es geht los

Den Auftakt machten eben die Patriots gegen die Pittsburgh Steelers. Brady zeigte sich vom Rummel um seine Person in keinster Weise beeindruckt und führte sein Team mit vier Touchdowns (drei davon auf seinen Tight End Rob Gronkowski) zum 28-21 Sieg. Die Steelers Offensive ist wegen den Suspendierungen von Runningback LeVeon Bell und Wide Receiver Martavis Bryant deutlich limitiert, vor allem aber die Defensive sollte Sorgen machen (siehe Highlightvideo)

Ab 19:00 europäischer Zeit starten die ersten Spiele am Sonntag. Die Indianapolis Colts rund um Quaterback Andrew Luck treffen auf die Buffalo Bills. Für die Bills ist es das erste Pflichtspiel unter Neo-Trainer Rex Ryan (ehemals Trainer der Ney York Jets). Bei den Bills gab es lange Zeit ein Battle um die Startin-Quaterback Position zwischen E.J. Manuel, Matt Cassel und Tyrod Taylor. Taylor, ehemals Back-up von Joe Flacco bei den Baltimore Ravens machte das Rennen und soll am Sonntag seine Receiver mit Bällen füttern. Ebenfalls neu bei den Bills ist LeSean Mccoy der von den Philadelphia Eagles kam. Auf der Gegenseite spielt nun Frank Gore den Spitzenrunnungback.
Ebenfalls um 19:00 starten die Seattle Seahawks gegen die St. Louis Rams in die neue Saison. Die Seahawks haben sich in der Offseason mit Tight End Jimmy Graham noch einmal ordentlich verstärkt und zählen auch heuer wieder zum absoluten Kreis der Favoriten. Allerdings fehlt gegen die Rams Safety Kam Chancellor, Diskussionen in Sachen Vertragsverlängerung zeigen Konsequenzen. Die Rams sind auch rundum erneuert, Nick Foles kam von den Eagles und übernimmt die Rolle des Spielmachers.
Ein Derby wartet auch gleich auf, in Form von Green Bay Packers-Chicago Bears. Das Duell in der NFC North ist vor allem von einem geprägt: Verletzungen. Auf Seiten der Packers fällt vor allem der Kreuzbandriss von Jordy Nelson ins Gewicht. Der Lieblinspartners von QB Aaron Rodgers fällt die gesamte Saison aus. Auf Seiten der Bears erwischte es WR-Rookie Kevin White. Auch für ihn ist wegen eines Kreuzbandrisses die Saison zu Ende, bevor sie richtig angefangen hat. Die Bears haben auf den Papier eine satrke Offense, in der Realität aber auch einen Jay Cutler (QB), der nicht unumstritten ist und sich immer wieder beweisen muss.
https://www.youtube.com/watch?v=rzg77b-4pOg
Die Denver Broncos treffen auf die Baltimore Ravens: Altmeister Peyton Manning steht ob seines letzten Auftritts im Divisonal Final gegen die Colts unter gehörigem Druck. Viele Beobachter glauben nicht mehr daran, dass der 38-Jährige an seine früheren Glanzleistungen anknüpfen kann. Zudem verloren die Broncos Tight End Julius Thomas an die Jacksonville Jaguars. Die Ravens sind eines der wenigen Teams um die es in der langen Pause mehr oder wenig ruhig war.
Ein besonderes Highlight ist das Spiel der Tampa Bay Buccaneers gegen die Tenessee Titians. Klingt komisch ist aber so. Das Duell der zwei schlechtesten Teams des letzten Jahres wird zum Duell der beiden Top-Picks des heurigen Drafts. Jameis Winston bei den Buccs, und Marcus Mariota auf Seiten der Titans wollen natürlich mit einem Sieg in die Saison starten. Das letzte Duell der beiden ist noch gar nicht so lange her. Im Halbfinale der College Meisterschaft hatte Mariota die Nase vorne.
Quasi alles neu bei den Philadelphia Eagles: Der QB hört auf den Namen Sam Bradford. Der ehemalige #1 Pick musste die letzten Jahre mit hartnäckigen Knieverletzungen aussetzen, bekommt aber in Philly von Coach Chip Kelly das nötige Vertrauen. Tim Tebow war auch lange Teil des Teams, schaffte es aber nicht in den Kader (leider kein Magic Tebow). DeMarco Murray und Ryan Matthews sollen das Laufspiel dominieren und endlich für den heißersehnten Super Bowl Sieg sorgen. Am Sonntag beginnt für sie die Saison bei den Atlanta Falcons.
Die New York Giants treffen auf Amerikas Lieblings-und auch Hassteam, die Dallas Cowboys. Den Giants ist quasi die gesamte Defensive ausgefallen, alles was Rang und Namen hat ist verletzt. Nicht wenige attestieren den Giants die mit Abstand schlechteste Abwehr der Liga zu haben. Die Cowboys im Gegenzug sind laut eigener Aussage wie immer Favorit auf den Super Bowl (warum sagt denen eigentlich keiner, dass sie im Jänner schon auf Urlaub fahren können). Ach ja, beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams passierte das da:

Was sonst noch wichtig ist

Die Minnesota Vikings können wieder auf die Beine ihres Starrunningbacks Adrian Peterson zurückgreifen. Peterson war von der Liga wegen seiner doch sehr rückschrittlichen Erziehungstechniken gesperrt worden. Die Vikings starten gegen die San Francisco 49ers. Auch die Niners haben quasi alle Defensiv-Spieler verloren (entweder wegen Drogenmissbrauch, Waffenbesitz, Rücktritte oder alkoholisierten Autofahrten inkl. Fahrerflucht). RB Frank Gore wanderte Richtung Indianapolis ab, Reggie Bush kam von den Lions. Und ein gewisser Jarryd Hayne hat sich in der Offseason einen Namen gemacht. Der Australier zählte zu den besten Rugbyspielern der Welt und versucht sich nun als Running Back bzw. als Punt und Kick Off Returner.

Wo sieht man die NFL?
Gute Frage. Aber wie sich mittlerweile schon rum gesprochen hat, auf Puls 4. Der Sender mit den beiden Romy-Gewinner Kommentatoren Walter Reiterer und Michael Eschlböck erweitert heuer das Angebot und überträgt insgesamt 30 Spiele. Jeden Sonntag um 22:30 ein Spiel der Regular Season, sowie die alle Spiele der Playoffs.
Neu dabei ist Pro 7 Maxx und Sat 1. Maxx überträgt gar 40 Spiele (jeden Sonntag zwei Begegnungen) und die Play-Offs sowie den Pro Bowl. Auch das Internetportal Spox überträgt heuer 50 Spiele.
Natürlich könnte man noch mehr schreiben, jetzt lassen wir die Spiele aber wirklich erst einmal beginnen. An dieser Stelle wird es demnächst wieder was zu lesen geben. Wir haben ja noch nicht über Rookies, Favoriten und Regeln gesprochen. Aprospros Regeln: da gibt es heuer auch eine Änderung. Der PAT (Point after Touchdown) wird nicht mehr an der zwei Yard Linie ausgeführt, sondern an der 15 Yard Linie.
Spiele Week 1:
Pittsburgh Steelers – New England Patriots: 21-28
Sonntagsspiele um 19:00
Indianapolis Colts – Buffalo Bills 14:27
Green Bay Packers – Chicago Bears 31:23
Kansas City Chiefs – Houston Texans 27:20
Carolina Panthers – Jacksonville Jaguars 20:9
Cleveland Browns – N.Y. Jets 10:31
Seattle Seahawks – St. Louis Rams (live auf Pro Sieben Maxx & ran.de) 31:34
Miami Dolphins – Washington Redskins 17:10
Sonntagsspiele 22:05/22:25:
New Orleans Saints – Arizona Cardinals 19:31
Detroit Lions – San Diego Chargers 28:33
Baltimore Ravens – Denver Broncos (live auf Puls 4, Pro Sieben Maxx & ran.de) 13:19
Cincinnati Bengals – Oakland Raiders 33:13
Tennessee Titans – Tampa Bay Buccaneers 42:14
Montag 2:30
N.Y. Giants – Dallas Cowboys (live auf Spox.com) 26:27
Dienstag 1:10
Philadelphia Eagles –  Atlanta Falcons (live auf Spox.com)
Dienastag 4:20
Minnesota Vikings – San Francisco 49ers (live auf Spox.com)

Titelbild: Screenshot / Youtube

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

code