harald.stoiber

Was ist ein Gender-Holzhammer? Und wo kann ich den kaufen?

Das Einführen des Gender-Holzhammers in den Diskurs liegt einer moralischen und ideologischen Enge zu Grunde und trägt nichts zur Debatte sowie Gesprächskultur bei. Jemand, der sich um Sachlichkeit bemüht und diese einfordert, sollte seiner Argumentation ein Mindestmaß an Ehrlichkeit abverlangen.

Weiterlesen
Default thumbnail

Solidarität mit den Hühnern!

Am Donnerstag zeigte das ORF-Format „Am Schauplatz“ eine beeindruckende Dokumentation zum Thema: das Huhn als Maschine. Diese spricht schonungslos die Rahmenbedingungen der Ei- und Fleischproduktion an und kommt ganz ohne Schuldzuweisungen oder

Mehr
Default thumbnail

Von Hühnern und Menschen, oder: Warum Erna bleibt

Es ist ruhig geworden um die mit Fipronil verseuchten Eier. Dabei wäre alles angerichtet gewesen für einen nachhaltigen Lebensmittelskandal. Ein Skandal, der unter Umständen auch eine Chance hätte sein können. Für bessere

Mehr
Default thumbnail

Moral als kulturelle Praxis

Kultur formt und gestaltet unseren Zugang zur Welt. Wie kann Kultur dann exkludierend und eindimensional sein? Kultur ist Bestandteil der eigenen Persönlichkeit. Sich selbst und seine Umwelt aber auf diese Kategorie zu

Mehr
Default thumbnail

(Bald) Kultur im Kom(m)a

Was haben Folksmilch, ein Multimediavortrag von Gerhard Liebenberger, die Kabarettistin Nina Hartmann, der Chartstürmer Lemo, die Folkpunker Fiddlers Green und die FPÖ gemeinsam? Sie teilen sich im Oktober die Bühne des VZ

Mehr
Default thumbnail

Nach dem Essen kommt das Fressen

Der folgende Text ist frei erfundene Realität. Die Gesprächen haben genau so vielleicht stattgefunden, irgendwo in Österreich, irgendwo in den Stuben eines Landgasthauses. Die Dialoge stehen exemplarisch für typischen Wirthaustalk und sind

Mehr
Default thumbnail

#heimkommen – das Prequel

Kein Werbespot wird dieses Jahr so intensiv behandelt, besprochen, geteilt, geliked und gehasst (werden), wie jener mit dem EDEKA-Opa. Die Frage warum der Opa ein Begräbnis als Druckmittel braucht um seine Familie

Mehr
Default thumbnail

Ein Wolf lernt lesen

Richard ist 52 Jahre alt. Seine Muttersprache ist Deutsch mit starker Dialektfärbung. Die Stimme laut und eingängig. Eigentlich nicht zu überhören. Richard mag Aufmerksamkeit. Er nuschelt aber auch etwas. Fast so als

Mehr
Default thumbnail

70min quer durch Salzburg

„Eine Busfahrt, die ist lustig, eine Busfahrt, die ist schön“ oder so ähnlich. Die interessantesten Geschichten sind doch jene direkt aus dem Leben, banal und einfach zugleich.

Mehr
Default thumbnail

Die 10 Verbote – eine Themenverfehlung

Hanno Settele widmete sich vergangenen Mittwoch im Rahmen von „DOKeins“ unserer Verbotsgesellschaft. Mit der Conclusio, dass Neger sagen „eigentlich eh ok is“. Etwas mehr Genauigkeit und weniger Populismus hätten der Sendung gut

Mehr