Innsbruck, erzähl uns deine Geheimnisse!

1 Minute Lesedauer

Die Stadt lebt. Sie ist laut, bunt und hektisch.
Ich muss flüchten, brauche Ruhe.
Mein Paradies ist ganz nahe,
zwischen den Häuserschluchten,
versteckt hinter Mauern und Türen.
Mein Innenhof. Leise, grün und ruhig.
Mitten im Auge des Sturms.
Eine Oase der Stadt.

(Gedicht von Stefanie Aigner)

Sind es verwunschene Gärten, die einst liebevoll gepflegt, irgendwann der Zeit zum Opfer fallen?

DSCF8371

Romantische Ecken, die nur der kennt, der sie nicht sucht?

DSCF8383

Geheime Winkel für erste und zweite Küsse?

DSCF8434

Tatorte, wo Versprechen gebrochen, Geheimnisse gut vergraben vielleicht nie ihren Weg ans Tageslicht finden?

DSCF8403

Schlachtfelder in den Gedanken junger Cowboys und Indianerhäuptlinge?

DSCF8350

Orte, an denen du gewinnst: gegen alle anderen und gegen dich selbst?

DSCF8463

Liebevolle Orte, für liebevolle Gespräche?

DSCF8397

Treffpunkte zum Austoben für Gärtner, Bastler und die, die es noch werden wollen?

DSCF8389

Balkone mit Ausblick in die Ferne, selbst wenn diese nur im Kopf existiert?

DSCF8377

Parkplätze, wo wir die Hektik bis morgen abstellen, bevor wir uns wieder ins Getümmel wagen?

DSCF8376

Inseln, wo alles ist, wie es einmal war. Ohne die Zeit, die vor sich selbst davonläuft, aus Angst, sie kommt zu spät?

DSCF8453

 Bilder von Stefanie Aigner. Text von Hannah Spielmann.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

code