Drei großartige Konzerte für die sich im April eine Reise ins Zillertal lohnt

Zwischen dem 5. und 19. April finden am Eingang zum Zillertal gleich drei äußerst hörenswerte Konzerte statt. Cellophonix, hhanoi und Hauk geben sich im „FeuerWerk“ die Ehre.

2 Zillertaler „Dirndln“ mit 6 pubertierenden „Ausländern“…

Seit kurzem darf man Bruck im Zillertal wohl als das Mekka der Integration bezeichnen. Nur heißt deren Messias Matthias. Und dieser Matthias macht mit sechs Flüchtlingen und zwei Zillertalerinnen Theater. Geht das gut? Wozu das Ganze? Lest es hier nach.

Kein Platz für Ambivalenz

Für den diesjährigen „stummer schrei“ hat Felix Mitterer mit „Märzengrund“ eigens ein ganz neues Machwerk zu Tage gefördert. Der Topos „Zurück zur Natur“ war schon vorher reichlich strapaziert – jetzt muss man sich ernstlich Sorgen um ihn machen. Denn die Mundart hilft ja leider auch nur begrenzt gegen Verflachung.