Shanir Ezra Blumenkranz: "Abraxas" play the music of John Zorn

1 Minute Lesedauer

Vor einiger Zeit haben sie das Treibhaus in Innsbruck zerlegt. Natürlich nicht tatsächlich. Aber definitiv in akustischer Hinsicht.
Zweifellos war das eines der lautesten aber auch intensivsten Konzerte, das man dort je erleben durfte. Als Grundlage dient ihnen die Musik von John Zorn. Die Lautstärke ist dabei nicht Selbstzweck, sondern perfekt beherrschtes Ausdrucksmittel und mittel zum Zweck. Sie ist ein Weg zur Grenzüberschreitung und zur absoluten Ekstase.
Manchmal sagen Bilder aber mehr als tausend Worte. Auf diesem Mitschnitt aus dem New Yorker Club „The Stone“ kann man schon erahnen, welche Naturgewalt diese Band rund um Shanir Ezra Blumenkranz ist und welchen Sog sie entfalten kann.

Somit: Nichts wie auf nach Kufstein! Beginn ist um 20:00, im Q-West!
Hier geht es zum FB-Event.

Elfenbeinturmbewohner, Musiknerd, Formfetischist, Diskursliebhaber. Vermutet die Schönheit des Schreibens und Denkens im Niemandsland zwischen asketischer Formstrenge und schöngeistiger Freiheitsliebe. Hat das ALPENFEUILLETON in seiner dritten Phase mitgestaltet und die Letztverantwortung für das Kulturressort getragen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

code