150 Jahre Stadtmusikkapelle Igls-Vill

2 Minuten Lesedauer

Am Freitag, dem 26.6., steht die Jubelkapelle selbst im Mittelpunkt des großen Open Air Festivals. Ein musikalisch abwechslungsreiches Programm erwartet die Gäste. Am Beginn steht das „Konzert für Cello und Blasorchester“ von Friedrich Gulda, mit der jungen und hochtalentierten Cellistin Mirjam Gahl aus Vill. Die musikalische Reise führt weiter über den „Kaiserwalzer“ von Johann Strauss, einem Medley aus „Les Misérables“, dem selten aufgeführten Werk für 3 Staubsauger und Blasorchester „A Grand Grand Overture“ von Sir Malcolm Arnold bis hin zu „Toto in Concert“. Ein Konzert der Vielfalt.
„Gulda trifft Familie“ heißt es am Samstag. Die Jugendkapelle BinA spielt Teile aus dem Karneval der Tiere von Camille Saint-Saëns mit dem Igler Schauspieler Heinz Fitz, der zwischen den Stücken die Geschichten zum Karneval erzählt. Was gemeinsam alles möglich ist, zeigt die Volksschule Igls-Vill mit dem Musical “ Alles ist möglich“. Ein musikalisches Kasperltheater „Kasperl und Pezi-Liebe geht durch die Musik“ rundet das musikalische Familienprogramm, welches den ganzen Nachmittag durch eine Instrumentenbaustelle begleitet wird, ab. Alle, ob jung oder alt, können verschiedenste Instrumente ausprobieren. Am Abend spielt die Musikkapelle Mariahilf-St.Nikolaus das Festkonzert.
Am Sonntag geht es gemeinsam weiter. Nach dem Gottesdienst führt die Stadtteilvertretung- Unterausschuss Igls ihr „Jazz im Garten“ mit der Musikkapelle durch. Eine offene Jam-Session für alle, die gerne musizieren. Zusammen mit Claudio Wiesflecker und seiner Band hat jeder die Möglichkeit, sich an diesem Nachmittag musikalisch zu entfalten.

Foto Musikkapelle: © Stadtmusikkapelle Igls-Vill / mkiv.at
Programm 150

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

code