Intime Minute

/
1 Minute Lesedauer

00:04 Uhr- Hotel
Sie: Danke für den schönen Abend.
Er: Er war wirklich schön. Ich habe ihn genossen.  Hier haben sie ihr Geld.
Sie: (zählt nach)
Der Zweite: (zählt mit)
Portier: (blickt fragend)
Er: Es sollte stimmen. Ich bin Ihnen sehr dankbar für alles. Sie waren wunderbar.
Sie: Ich habe es gerne gemacht. Es war sehr intim. So viele Menschen auf engem Raum. Ich konnte jeden spüren.
Er: Deshalb werden diese Veranstaltungen auch immer beliebter.
Der Zweite: (nickt zustimmend)
Portier: (errötet leicht)
Sie: Ich habe jeden Augenblick genossen. Ich freue mich auf das nächste Mal.
Er: Ich werde kommen.
Der Zweite: (wird auch kommen)
Portier: (blickt zu Boden)
00:05 Uhr – Hotel
Dieser Dialog erinnert vage an eine wahre Begebenheit. Live. Musik berührt. Jeden. Mann. Und Frau.

Ein Leben zwischen Schreibmaschine und Fußballplatz. Eigentlich Betriebswirt. Heute mal Autor, mal Sportmanager. Hat das ALPENFEUILLETON ursprünglich ins Leben gerufen und alle vier Neustarts selbst miterlebt. Auch in Phase vier - "Diskursplatz für Selbstdenker" - aktiv mit dabei und fleißig am Schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

code

Default thumbnail
Vorheriger Text

Brief an die Menschheit: In dieser Welt kenne ich mich nicht mehr aus

Default thumbnail
Nächster Text

Rendezvous im Mittelalter

Aktuelles aus Kategorie

Vor dem Winter

Die Hennen wuseln noch am Eingang zur Voliere herum, manche rennen wieder

Erschöpft

Der alte Mann saß irgendwo in ländlichen Italien am Straßenrand.