Zehn Gründe, warum du in Arzl wohnen solltest

7 Minuten Lesedauer

Ja, Arzl ist ein Stadtteil von Innsbruck – auch wenn es da draußen (oder unten in der Stadt) viele Unwissende gibt, die denken Arzl wäre ein Dorf. Ich bin in Arzl aufgewachsen und lebe noch immer dort. Mein Vater und mein Großvater sind hier geboren und aufgewachsen. Dadurch wurde mir ein gewisser Regionalpatriotismus vererbt, der sich mittlerweile eingebrannt hat. Wenn ich 10 Gründe warum man in Hötting wohnen sollte lese, dann kann ich nur schmunzeln (das geht auf eine lange Fede zwischen den beiden Stadtteilen zurück, die mittlerweile sich mittlerweile fast schon als Naturgesetz manifestiert hat. Aja, Mühlau ist da auch mit eingeschlossen). Aber egal. Reden wir nicht über andere Stadtteile – sondern über „meinen“. Hier zehn Gründe warum man in Arzl wohnen sollte.
#1 Das dörfliche Flair
Dass viele nicht glauben, Arzl sei ein Stadtteil von Innsbruck, liegt sicherlich daran, dass bei uns alles noch sehr dörflich aussieht und wirkt. Die alten Bauernhäuser reihen sich im Zentrum aneinander, viele Traktoren kreuzen deinen Weg in den engen Gassen und man grüßt sich noch auf der Straße. Wer es also ländlich mag, ist in diesem Stadtteil perfekt aufgehoben. Und das Beste für all jene, die mit dem Bus fahren (müssen): Arzl gehört noch zu der Kernzone Innsbruck.
IMG_4657
#2 Ab Hof Verkäufe
In Arzl gibt es mehrere Bauern die ihre Produkte ab Hof verkaufen. Man muss also nicht die Bauernmärkte in der Stadt abwarten oder sich Samstag Vormittag in Richtung Markthalle quälen. Die Familie Stern bietet Gemüse und Eier, die Familie Appler-Wach Produkte aus biologischem Anbau. Der Mallnhof Schafmilch-Erzeugnisse. Man bekommt also alles aus und in der Nähe und muss die Einkäufe nicht weit nach hause schleppen.
IMG_4648
#3 Die Gasthäuser
Wer keine Lust zu kochen hat, der kann im Gasthaus Stern gute, bürgerliche Küche genießen. Hier werden die Speisen frisch und vor allem selbst zubereitet. Massenabfertigung wie es einen in manchen Wirtshäusern in der Stadt begegnet, wird hier – Gott sei Dank – vergeblich gesucht. Wer Lust auf mediterranes Essen hat, ist in der Pizzeria Amici richtig. Pizzen und Nudeln sind hier hervorragend.
#4 Der Kalvarienberg
Die Kapelle wurde 1665 erbaut. Sie ist der schmerzhaften Mutter Gottes geweiht, die auch im Zentrum des Altars steht. Im später angebauten Vorraum ist das Grab Christi und die Fastenkrippe zu sehen. Aber nicht nur für Gläubige und Liebhaber alter sakraler Kunst bietet der Kalvarienberg einen schönen, kurzen Ausflug. Oben angelangt, hat man rund um die Kapelle einen wunderschönen Ausblick über Innsbruck und das Inntal.
_MG_4615
#5 Die Vereine
Durch die dörfliche Struktur ist auch das Vereinsleben in Arzl noch ein sehr reges. Von Schützen, über Musikkapelle, Freiwillige Feuerwehr, Theaterverein und Jungbauern/Landjugend – gibt es genügend Freizeitmöglichkeiten. Wenn man sich also länger in Arzl nierderlassen möchte und die „Einheimischen“ besser kennen lernen will, dann sei eine Vereinsmitgliedschaft wärmstens ans Herz gelegt. Engagement in Vereinen wird bei den Arzlern generell gern gesehen. (auch bei „Zuagroasten“)
#6 die Traditionen
Durch die vielen Vereine und dem dörflichen Charakter werden hier in Arzl Traditionen noch gelebt. Egal, ob Prozessionen, Erntedankfeste oder das Mullerschauen im Fasching. Auch in der Weihnachtszeit gibt es schöne alte Krippen in den Häusern zu sehen. Zu Neujahr gibt es das Neujahreswünschen, das den Bewohnern Glück und Gesundheit bringen soll und den Kindern das Taschengeld aufbessert. Aber wer dort wohnt, wird die Eigenheiten und Traditionen sehr schnell kennen lernen.
#7 Spaziermöglichkeiten
Durch die Randlage schließt der Stadtteil an Felder und Wald an. Man ist sehr schnell mitten in den Feldern oder im Wald. Auch wenn einen abends noch die Lust hat eine Runde spazieren zu gehen, muss man nur vor die Haustüre – los geht’s. Keine Anreise mit Bus oder Auto ist erforderlich. Die meisten Wege eignen sich für alle. Also muss man nicht besonders fit sein, um die Natur genießen zu können.
IMG_4643
#8 Sport Aktivitäten
Wer es hingegen sportlicher mag, der hat auch keine lange Anreise vor sich. Mit dem Rad oder zu Fuß gelangt man von Arzl aus, direkt auf dem Forstweg, zur Arzler Alm, zum Rechenhof oder zur Enzianhütte.
#9 Familienfreundlicher Stadtteil
Die Nähe zur Natur bringt für Familien viele Vorteile. Man benötigt kein Auto, um mit seinen Kindern spazieren, wandern oder Schneemann bauen zu gehen. Auch die Volksschule und der Kindergarten sind sehr gut und direkt neben Feldern gelegen. Insgesamt gibt es drei Spielplätze: einen beim Pfarrhaus, einen beim Schießstand und einen beim Vereinsheim – dieser ist übrigens auch für große Kinder geeignet.
#10 der Nova Park
In Arzl gibt es übrigens auch Einkaufsmöglichkeiten. Zugegeben – wir haben keinen H&M oder sonst so etwas in derArt, aber das Notwendigste ist vorhanden. Der Nova Park liegt westlich vom Zentrum und bietet alles was man benötigt. M-Preis, Baguette, Apotheke und Ärzte sind an einem Ort vereint. Genügend Parkplätze und die Bushaltestelle direkt davor, machen die Besorgungen leicht. Na? Was will man also mehr?

Artikelbild: Austria Forum

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

code