Die Ringelblumenbotin # 5: Das grüne Mittelalter

Am 17. September gedenkt man in unseren Breiten immer noch der guten, alten Hildegard von Bingen. Nicht nur fidele Katholiken, sondern auch Kräuterfetischisten und Naturheilkundler aller Art schließen sich der Verehrung an. Doch was hat es mit dieser Hildegard auf sich? War sie eine echte Heilige (lange bezweifelt)? Einfach eine kluge, interessante Frau? Oder ist „Hildgard“ vor allem ein gewitzter Marketing-Schmäh?

Die Ringelblumenbotin #4: Von tollen Kirschen und anderen Beeren

Das Sammeln ist uns seit Urzeiten eine Lust: Früher war es Nahrung, heute sind es eher Follower. Kein Wunder, in der virtuellen Welt ist das Anhäufen auch um einiges weniger anstrengend. Wieso es sich trotzdem lohnt, in der Wildnis zu wildern – zumindest die eine oder andere Beere.

Die Ringelblumenbotin #3: Wieso Markus Stegmayr mit dem Alkoholismus ernst machen sollte

Aus heimischen Kräutern kann man bekanntermaßen nicht nur Tinkturen herstellen, deren Heilkraft indirekt proportional zum Genussfaktor ist, sondern auch unsere liebsten Alkoholika. Die therapeutische Wirkung von Gin & Co. stellt sich nämlich nicht erst mit Überwindung der Blut-Hirn-Schranke ein. Ein Aufruf zum Trinken – auf eigene Gefahr…

Die Ringelblumenbotin #1: Über das Ritual der Einbalsamierung

Das AFEU wendet sich mit dem Frühling ein klein wenig vom urbanen Umfeld ab und den umliegenden Wäldern & Wiesen zu. Zweimal im Monat widmen wir uns künftig heimischen Heilkräutern und ihrer Verwendung. Teil 1: Über das Ritual der Einbalsamierung. Welche Heilpflanzen verwendet man für die, die eigentlich keine mehr brauchen?