Der Kuchenbaum

Eine neue Ultrakurzgeschichte über Krieg und Hoffnung.

1 Minute Lesedauer
Start

Es gibt einen Mann, dessen guter Freund ist ein Kuchenbaum.

Jedes Mal, wenn der Mann an ihm vorbeiläuft, grüßt er ihn und führt ein kurzes Gespräch.

„Hey Kuchenbaum, wie geht’s? Ich hoffe gut. Bald ist der Winter vorbei. Ich wünsche dir viel Geduld und Kraft, sodass du in voller Pracht erblühen kannst, wenn es wieder wärmer wird. In der Ukraine herrscht bald Krieg. Aber mach dir keine Sorgen. Der nächste Frühling kommt bestimmt.“

Er sagt diese Sätze murmelnd, während er am Kuchenbaum vorbeispaziert.

Es gibt Menschen, die finden den Mann deshalb komisch.

Der Kuchenbaum tut das nicht.

Ein Leben zwischen Schreibmaschine und Fußballplatz. Eigentlich Betriebswirt. Heute mal Autor, mal Sportmanager. Hat das ALPENFEUILLETON ursprünglich ins Leben gerufen und alle vier Neustarts selbst miterlebt. Auch in Phase vier aktiv mit dabei und fleißig am Schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

code