Die nützlichsten Lieder für den Herbst (Teil 2)

2 Minuten Lesedauer

Manche bezeichnen ja den Herbst als schönste Jahreszeit überhaupt. Die Blätter verfärben sich. Das Wetter ist, zumindest im Oktober, beständiger und kühler als im August. Was wiederum heißt, dass sich die eine oder andere Wanderung unternehmen lässt. Herrlich ist das!
Die Realität ist leider eine andere. Die Tage werden zunehmend kürzer. Die Sommerzeit wird bald auf die Winterzeit umgestellt. Spätestens dann ist die Nacht zu lang und der Tag zu kurz. Man geht bei Dunkelheit aus dem Haus und kehrt, nach getaner Arbeit, bei Dunkelheit wieder heim. Die Stimmung verdunkelt sich. Man geht immer seltener aus dem Haus, vergräbt sich vor seinem CD-Player und hört ausschließlich Lieder, die man später einmal auf seiner eigenen Beerdigung hören will.
Die Nützlichkeit der ersten Playlist ist Vergangenheit. Wer will schon noch an Liebe und Sex denken, wenn die ganze Existenz ohnehin sinnlos ist? Im zweiten Teil findet ihr also nur Lieder, die absolut keinen Zweck haben und überhaupt nicht nützlich sind, sondern nur eure eigene dunkle Stimmung und eure jährlich wiederkehrende depressive Phase musikalisch untermalen sollen.
Aber keine Angst. Nach diesen Songs werdet ihr euch nicht die Pulsadern aufschneiden. Ihr werdet vielmehr merken, dass auch die Dunkelheit viele Schattierungen und Abstufungen hat. Oder dass alles absolut trostlos ist. Und doch irgendwie wunderschön.

Dunkelheit I

Dunkelheit II

Dunkelheit III

 Dunkelheit IV

Dunkelheit V

Dunkelheit VI

Dunkelheit VII

Dunkelheit VIII

Dunkelheit IX

Dunkelheit X


So, liebe Leserinnen und Leser, liebe Hörerinnen und Hörer. Ich hoffe es geht euch gut –  und ihr seid jetzt so richtig schön traurig und ein bisschen verzweifelt.

Titelbild: (c) flickr.com, Schneeglöckchen Photographie

Elfenbeinturmbewohner, Musiknerd, Formfetischist, Diskursliebhaber. Vermutet die Schönheit des Schreibens und Denkens im Niemandsland zwischen asketischer Formstrenge und schöngeistiger Freiheitsliebe. Hat das ALPENFEUILLETON in seiner dritten Phase mitgestaltet und die Letztverantwortung für das Kulturressort getragen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

code