Die Kuh Rosmarie nervt (nicht)

3 Minuten Lesedauer

Inhalt


Die Kuh Rosmarie die nervt. Ganz gewaltig. Sie geht über den Hof und kritisiert jeden: das Schwein, den Hund, das Huhn und den Goldfisch. Der Bauer findet das nicht ok. Irgendwann ist der Bauer genervt. Dann schickt er die Kuh nach Afrika. Dort nervt die Kuh aber auch alle. Und dann kommen der Löwe, die Giraffe und der Elefant auf den Hof. Sie sind vor der schimpfenden Kuh geflüchtet. Plötzlich wird der Hof zu klein.
Der Bauer holt die Kuh zurück. Bevor die Kuh Rosmarie wieder schimpfen kann, wird sie gefragt, wie es denn in Afrika war. Die Kuh kommt ins schwärmen und erzählt ihre Geschichte…


Theatererfahrung


Ein bärtiger Mann und eine Frau mit langen Haaren spielen das alles zu zweit: Die Kuh, den Bauer,  das Schwein, den Hund, das Huhn, den Goldfisch, den Löwen, die Giraffe, den Elefant, den Polizist und den Kontrolleur am Flughafen. Sie tun da immer ganz schnell die Mützen wechseln und schwups sind sie ein neues Tier oder ein Mensch. Das muss wahnsinnig anstrengend sein. Das machen die zwei aber sehr, sehr gut.
Auf der Bühne sind nur zwei Wände und der Brunnen vom Goldfisch. Diese Dinge kann man umdrehen und dann sind sie ganz neue Dinge. Einmal haben sie vergessen eine Wand umzudrehen. Das war komisch. Da war dann so ein Afrika-Bild am Bauernhof anstatt der Stallmauer. Die Frau mit den langen Haaren hat mir danach erzählt, dass das kein Fehler war. „So kommt Afrika auf den Hof“. Das hab’ ich nicht verstanden. Immerhin fehlte ja nun die Stallmauer.


Fazit


Es war sehr, sehr lustig und nett. Alle haben gelacht. Es waren mehr Erwachsene da wie Kinder. Auch Erwachsene ohne Kinder. Das Stück ist ab 4 Jahren. Nach oben gibt es keine Altersbeschränkung. Die Altersbeschränkung nach unten sollte man beachten. Ein Baby hat bei der Henne so geplärrt, dass die Mama mit ihm raus ging. Dann war es ganz lang still und als die Henne wiederkam, hat das Baby sogar von außen geplärrt.
Das Ende kam etwas sehr schnell. Aber besser schnell als gar nicht. Muhhhh…
Weitere Termine im Theater Präsent:
Fr 03.03/ Sa 04.03/ So 05.03
Fr 10.03/ Sa 11.03/ So 12.03
Facebook-Event


Impression


Titelbild: (c) Priska TeránGómez

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

code