Walter Klier

Walter Klier, geb. 1955 in Innsbruck, lebt in Innsbruck und Rum. Schriftsteller und Maler.
Belletristik, Essays, Literaturkritik, Übersetzungen, Sachbücher. Mitherausgeber der Zeitschrift "Gegenwart" (1989—1997, mit Stefanie Holzer). Kommentare für die Tiroler Tageszeitung 2002–2019.
Zahlreiche Buchveröffentlichungen, u.a.: Grüne Zeiten. Roman (1998/Taschenbuch 2014), Leutnant Pepi zieht in den Krieg. Das Tagebuch des Josef Prochaska. Roman, 2008. Taschenbuch 2014). Der längste Sommer. Eine Erinnerung. 2013.
Zur persönlichen Website

Umwelt-News

Unter diesem Titel bringt eine seriöse österreichische Tageszeitung in ihrem ebenfalls als seriös anerkannten Wissenschaftsteil einschlägige Kurzmeldungen.

Mehr

Gerettet!

Gottseidank, endlich kommt die Impfung, und wir können uns beruhigen.

Mehr

Vor dem Winter 2

Bei allem, was man tut oder nicht tut oder anders als sonst tut, sagt man jetzt "coronabedingt".

Mehr

Vor dem Winter

Die Hennen wuseln noch am Eingang zur Voliere herum, manche rennen wieder heraus, andere hinein, als sie mich kommen sehen, in der Annahme, daß ich etwas zum Fressen mitbringe. I

Mehr

Atmen im Freien

Offenbar soll jetzt schon wieder (wie in diesem Frühjahr) der Mensch daran gehindert werden, an die frische Luft zu gehen und dort womöglich in Gruppen herumzusitzen.

Mehr

Die neue Kreissäge

Lange Zeit wunderte ich mich jedesmal beim herbstlichen Holzschneiden, daß die alte Kreissäge immer noch funktionierte. Sie ist fast so alt wie ich.

Mehr

Unser heuriger Klimanotstand

Wie üblich wollte ich auch diese Woche meinen Senf zu den großen Fragen der Menschheit bzw. über den Sinn des Lebens hier zum besten geben – doch da kam mir der heurige

Mehr