Felix Kozubek

Glaubt an das Gute im Menschen. Eigentlich Betriebswirt. Hat das ALPENFEUILLETON ursprünglich ins Leben gerufen und alle vier Neustarts selbst miterlebt. Auch in Phase vier aktiv mit dabei und fleißig am Schreiben.

Stellungnahme

Zum ZEIT ONLINE Artikel „Liebe Deutsche Studenten, ihr nervt!“, erschienen am 27.10.2011. Ein nicht eindeutig kategorisierter Artikel kann missverstanden werden. So könnte der behandelte Text als platte, einschichtige, durchsichtige oder frustrierte Meinung gelesen werden. Der Artikel ist jedoch als eine

Weiterlesen
Default thumbnail

Wie Paul Weihnachten verlor – Teil 3

Paul betrat das Geschäft. Er vermisste den Duft von frisch gebackenem Lebkuchen, von Staubzucker und Vanille, den er früher immer gerochen hatte, wenn er zur Arbeit kam. Damals gehörte der Laden noch

Mehr
Default thumbnail

Wie Paul Weihnachten verlor – Teil 2

An diesem Tag ging es für Paul und seine Kollegen also los. Aber etwas war anders. Es war mittlerweile seine dreißigste Saison, Jubiläum also. Nur vier andere Weihnachtsmänner waren länger im Dienst

Mehr
Default thumbnail

Wie Paul Weihnachten verlor

Einzigartig. Nein das war er noch nie. Von der ersten Minute an war Paul Durchschnitt. Durchschnittlich groß, durchschnittlich dick, durchschnittlich hübsch, Durchschnittsfrisur und Durchschnittskleidung – durchschnittlich, ganz normal eben. Und genau so

Mehr
Default thumbnail

Wer kennt das nicht?

… oder „Tradition trifft Moderne – in Tirol da tut sich (endlich) ‚was und das ist gut so!“ Zum Anfang der Geschichte. Jede Woche das selbe Spiel. Ich nehme mir fix vor

Mehr
Default thumbnail

Alter de ham Fritz Kola da!

Endlich haben wir ihn, den ersten Gastro Artikel auf Alpenfeuilleton. Lange haben wir gewartet. Ganze drei Jahre. Aber das erste Mal sollte eben etwas Besonderes sein. Etwas ganz Besonderes. Und das haben

Mehr
Default thumbnail

Smartphones wirken tödlich

Nun ist es also ein für allemal bewiesen. Smartphones sind tödlich. Smartphones töten Menschen. Smartphones kosten Leben. Smartphones sind böse. Weiter unten: Bilder der potentiellen Mord-Schauplätze und heimtückischen Stolperfallen.

Mehr
Default thumbnail

Schiss hams, dass es endlich oana macht!

Die Jalousien sind heruntergelassen. Nur wenig Licht schimmert durch die schmalen Schlitze. Das fahle Weiß des Computerbildschirmes fährt mir in die Augen und bis in das hinterste Eck meines Schädels. Zehn Websites

Mehr