Lina Hofstaedter

Geboren 1954 in Lustenau. Studium der Anglistik und Germanistik in Innsbruck Innsbruck. Lebt in Sistrans. Inzwischen pensionierte Erwachsenenbildnerin. Tätig in der Flüchtlingsbetreuung. Mitglied bei der Grazer Autorinnen und Autorenversammlung Tirol, der IG Autorinnen Autoren Tirol und beim Vorarlberger AutorInnenverband. Bisher 13 Buchveröffentlichungen.

Mitleid

Wie schön, die Konzerte im blau-gelben Fahnenmeer, Lichterketten und Spenden, und gleich fühlen wir uns alle in Mitleid mit den Kriegsopfern verbunden und sehr viel besser.

Mehr

Ob Krimilektüre hilft?

Man hat sie schon satt, die immergleichen Sonntags-, Montags-, und alle anderen Abend-Krimis. Auch in Buchform bieten sie nicht mehr viel Neues.

Mehr

Teamplay

Beim Wort „Teamplayer“ dachte man früher zuvorderst an Fußball. Da ging es darum, dass alle in der Mannschaft gut aufeinander eingespielt waren und wussten, wo sich das gegnerische Tor befand.

Mehr

Neue Tischkultur

Wen haben sie nicht beeindruckt: die Bilder von Putin und Macron oder Putin mit seinem Außenminister Lawrow, jeweils zwei einsame Gestalten an den Enden eines elendslangen Tisches, meilenweit auf Abstand voneinander?

Mehr

Gefahrenstufen

Aus den alljährlichen Lawinenstatistiken wissen wir, dass bei Stufe 3, erhebliche Gefahr die meisten Opfer zu beklagen sind. Jedenfalls mehr als bei Stufe 4, große Gefahr.

Mehr

Wer Geschichte schreibt

Früher dachte man bei Geschichtsschreibung an Herodot und Thukydides, später an wissenschaftliches Quellenstudium, heute vor allem an Sport.

Mehr